< Saisonauftakt beim Drei-Länder-Cup
11.05.2017 15:13 Alter: 2 yrs

ORC erlaubt 2 Messbriefe pro Schiff


ORC erlaubt seit diesem Jahr die Ausstellung von 2 Messbriefen pro Schiff. Der Hintergrund für diese Neuerung ist das Bedürfnis einiger Segler ihr Schiff je nach Typ von Regatta unterschiedlich zu konfigurieren. So kann es durchaus Sinn machen für eine Langstreckenregatta große Vorsegel mitzunehmen, die auf einem Up&Down nicht sinnvoll nutz- oder handhabbar sind.

Die nationalen Verbände Österreichs und der Schweiz - OeSV und Swiss Sailing - haben diese Neuerung umgehend übernommen. Der deutsche DSV weigert sich bisher jedoch aus uns bisher unbekannten Gründen einen zweiten gültigen Messbrief auszustellen. Die RVB ist jedoch in Kontakt mit dem DSV um hier möglichst rasch wieder einheitliche Bedingungen für alle Regattateilnehmer am Bodensee herzustellen.

Für die ORC Bodenseemeisterschaft wird bei Schiffen mit mehreren gültigen Messbriefen (mehrere ORC Ref. Nummern) jeder Messbrief als eigenständiges Schiff betrachtet. Es ist also möglich die Bodenseemeisterschaft der Langstreckenregatten mit einem anderen Messbrief als die Bodenseemeisterschaft der Kurzstreckenregatten zu segeln. Da es jedoch ausdrücklich nicht erwünscht ist, dass die Schiffe entsprechend der Wettervorhersage kurzfristig optimiert werden, ist es nicht möglich Regattaergebnisse, die mit verschiedenen Messbriefen ersegelt wurden, für dieselbe Meisterschaft zu addieren.

Nachtrag:
Messbriefänderungen sind wie bisher auch bis 5 Tage vor einer Regatta möglich. Sie haben keinen Einfluss auf die Bodenseemeisterschaft, vorausgesetzt die Messbriefänderung hat keinen Klassenwechsel (z.B. von ORC 2 zu ORC 1) zur Folge.

Bei Fragen oder Feedback zum Thema zweiter Messbrief freuen wir uns über Kontaktaufnahme per Opens window for sending emailEmail, über unsere Opens external link in new windowFacebook-Seite und selbstverständlich auch persönlich bei der nächsten Regatta.

Eure RVB Vorstandschaft