< RVB-Nachwuchs-Preis
07.05.2017 09:46 Alter: 2 yrs

Saisonauftakt beim Drei-Länder-Cup


Misia und Magic Lady beim Drei-Länder-Cup 2017 vor Arbon

Mit dem vom Ravensburger Yachtclub ausgetragenen Drei-Länder-Cup startete am Samstag die Saison der ORC-Segler. Gemeldeten waren in allen ORC-Klassen 35 Yachten.

Um 8:00 Uhr ging es bei leichten Winden aus Nordwest los in Richtung Romanshorn. Leider hielt der Wind vom Start nicht ganz bis zur ersten Tonne durch. In der aufkommenden Flaute wurde mit immer größeren Vorsegeln versucht doch noch Fahrt im Schiff zu behalten. Hier zeigte sich dann auch, wer es diese Saison besonders ernst meint mit der Langstreckenwertung und im Winter in einen neuen Code-Zero oder eine neue leichte Genua investiert hat. Zum Glück blieb die Flaute jedoch nicht allzu lange und so ging es zügig weiter in Richtung Rheindamm bzw. Altenrhein. Hier wurde es mit wechselnden Winden aus unterschiedlichen Richtungen wieder spannend. Während die einen zu sehr auf Wind in der Rohrschacher Bucht spekulierten, arbeitete sich die Lisbeth von Andreas Spiegel weiter in Seemitte mit jedem Winddreher weiter nach vorne. Dank dann aufkommendem kräftigen Südwind waren am Ende alle Regattateilnehmer wieder zügig im Ziel in Gohren, wo jede Yacht mit einem Sixpack kühlem Bier begrüßt wurde.

Am Ende kamen Andreas Spiegel (Lisbeth, ORC 1), Wilhelm Gorbach (VIVA, ORC 2-4) und Karl-Heinz Kurz (phia, ORC Sportboote) am besten mit den anspruchsvollen Bedingungen zurecht. Mit der Dyvertimento sammelte die Nachwuchsmannschaft um Benjamin Off, Jannis Gangelhoff und Niclas Daiber auch schon die ersten wertvollen Punkte für den mit 6500€ dotierten Opens internal link in current windowRVB-Nachwuchspreis.

Initiates file downloadErgebnisse Drei-Länder-Cup 2017, korrigiert 10.05.2017